fbpx
j

Lorem ipsum dolor amet, consect adipiscing elit, diam nonummy.

Search

Colle Umberto

Castello Lucheschi

Das Castello oder Villa Lucheschi aus dem 18. Jh., welches sich in Colle Umberto befindet, ist heute Repräsentationssitz von La Marca. Es erhebt sich an einem Ort, wo sich ursprünglich die landwirtschaftlichen Nebengebäude eines Benediktinerklosters befanden. Seine raffinierte Architektur und die Stuckdekorationen mit Vergoldungen, die die Räume zierten, waren für lange Zeit berühmt. Die Villa hat über die Jahrhunderte unterschiedliche Erweiterungen erlebt, darunter Keller, Stallungen und Kornspeicher, bis sie im 20. Jh. als Sitz der österreich-ungarischen Kommandozentrale während des Ersten Weltkriegs stark beschädigt wurde. Nachdem sie restauriert wurde, wurde sie 1945 während des Zweiten Weltkriegs erneut stark beschädigt.

La Marca

Repräsentationssitz

Heute bleibt von dem vergangenen Glanz des Castello Lucheschi eine Location, die schon immer mit der sie umgebenden Landschaft in Verbindung steht. Ein natürliches Amphitheater, wo die geschwungenen Weingärten den mit Zinnen versehenen Gemäuern zuzwinkern und dem Betrachter einen einzigartigen und exklusiven Anblick bieten.